50plus-Seminare für Führungskräfte

Demografie-Management

Führungskompetenzen erweitern:

50plus Mitarbeiter/innen mit ihrem Erfahrungswissen aktivieren und wieder zu 100% ins Boot holen

Führen – mit ‚Generations‘-Wissen und Wertschätzung

  • Die Notwendigkeit,  Führungsverhalten auf die Lebensphase der 50plus auszurichten
  • Bedürfnisse der 50plus erkennen, Gefahren und Risiken zur Demotivation vermeiden
  • Leistungsbereitschaft und Wissenstransfer durch Wertschätzung  und Vertrauen steigern

Was der Mitarbeitergeneration 50plus ‚zu schaffen macht’:

  • häufige Veränderungen, wechselnde Anforderungen im Arbeitsumfeld und Arbeitsgebiet
  • veränderte Arbeitsweisen sowie erhöhter Zeit und Arbeitsdruck
  • verlängerte Regenerationszeiten für die eigene Leistungsfähigkeit
  • private Belastungen wie z.B. Krankheiten des Partners, Pflege der Eltern.

Diese Veränderungen beeinflussen die Kraft zur Motivation und Arbeitsleistung der 50plus-Mitarbeiter/innen. Druck von der Führungskraft verstärkt das Ganze. Eine schleichende  Demotivation droht, mit Auswirkung auf die ganze Abteilung. Krankheitsfälle nehmen zu, Unruhe und Unstimmigkeiten kommen auf, die Leistungsbereitschaft aller Mitarbeiter sinkt.

Ziel des Workshops:

Die Führungskräfte erarbeiten sich

  • Kompetenzen, um die 50plus Mitarbeiter/innen im Vorfeld und zum möglichst frühen Zeitpunkt ‚aufzufangen‘ und weiter für ihre Arbeit zu begeistern
  • Wege, deren Leistungsbereitschaft zu fördern und Fachwissen zu transferieren
  • die Erfahrenen (wieder) zur wertvollen Stütze der ganzen Abteilung zu machen.

Inhalte

Anforderungen der Mitarbeiter/innen 50plus

  • Was bewegt und motiviert diese Generation?
  • Wo liegen die Unterschiede zwischen der Führung anderen Generationen z.B. der Generation Y?

Aufbau der Führungskompetenz 50plus

Das Potenzial: Die Führungskraft erreicht, dass die notwendige Arbeits- und Leistungsfähigkeit gelebt, ja sogar gesteigert wird, indem sie

  • das Können und Erfahrungen der Mitarbeiter wertschätzt
  • die Themen, Werte, Bedürfnisse & Herausforderungen der 50plus Generation kennt
  • Ansatzpunkte findet, wie sie Vertrauen schafft und die 50plus in ihren Werten erreicht
  • bei privaten Problemen einfühlsam und weit blickend agiert
  • Wege zum Wissens- und Erfahrungstransfer installiert
  • überzeugt, dass ‚Lebenslanges Lernen‘ einen persönlichen Nutzen für Mitarbeiter bringt
  • ‚verborgene’ Talente und schlummernde Ressourcen erkennt und fördert

Selbstcheck für Führungskräfte

  • Wie sehe ich mich in meinem Führungsverhalten in Bezug auf die 50plus Mitarbeiter/innen?
  • Wie gestalte ich die Zusammenarbeit mit den ‚Älteren’?
  • Wo gibt es ‚Reibungspunkte’ bzw. -verluste?
  • Wie kann ich meine Selbstsicherheit gegenüber älteren Mitarbeitern stärken?
  • Wie optimiere und stabilisiere ich mein Selbstmanagement?

Methoden des Kurses: Interaktives Lernen, Erfahrungsaustausch, Praxisbeispiele, Theorieinput, Übungen, Rollenspiele, Eigenreflexion, Teilnehmer- und individuelles Trainerfeedback, Einzelcoaching

Teilnehmergruppe: begrenzt auf max. 10

Zeitinvestition: 2 Tage

Ich freue mich auf ein interessantes erfolgreiches Zusammenarbeiten, in angenehmer Runde und entspannter Atmosphäre!

Petra Müller

Mentorin für effizienten Wissenstransfer und nachhaltige Mitarbeiterbindung

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.